Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kartenverkauf in unseren Vorverkaufsstellen

 

 

 

1.) Geltungsbereich

 

Für alle Bestellungen bei unseren Vorverkaufsstellen gelten die nachfolgenden AGB. Unser Angebot  richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

 

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2.) Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

 

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Darren Hilsmann.

 

Die angegebenen Kaufmöglichkeiten beziehen sich auf den Erwerb von Eintrittsberechtigungen zum jeweils angegebenen Event. Der Vertrag kommt nach Zahlung des Eintrittspreises zu Stande.

3.) Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

 

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch

 

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

4.) Allgemeines:

 

Die im Event vorgeführten Darbietungen sind künstlerischer Natur und fallen in den Bereich der Travestiekunst. Urheber der Lieder sind teilweise die Künstler und teilweise andere Künstler. Entsprechende Zahlungen an die GEMA werden durchgeführt. 

 

Das Programm richtet sich an alle interessierten Personengruppen. Eine Altersbegrenzung zur Teilnahme am Event gibt es nicht. Wir empfehlen lediglich bei Teilnehmern unter 14 Jahres, dass ein Erwachsener dem Event beisitzt. 

5.) Preise:

 

Alle Preise sind Endpreise und enthalten aufgrund der Kleinunternehmerregelung nach §19 UStG keine Mehrwert- oder Umsatzsteuer.

6.) Weiterverkauf:

 

Der gewerbsmäßige Weiterverkauf von Eintrittskarten für ein Event des Anbieters durch nicht autorisierte Dritte ist ohne die schriftliche Zustimmung des Anbieters untersagt.

 

7.) Zahlungsbedingungen: 

 

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung:

Vorverkaufsstellen: 

Die Zahlung des Eintrittspreises ist direkt und in Bar zu begleichen. Die entsprechenden Eintrittskarten werden im Anschluss direkt ausgehändigt.

8.) Lieferung/ Versand der Eintrittsberechtigung:

 

Nach Bezahlung der zu entrichtenden Summe wird Ihnen die Eintrittskarte für das gebuchte Event per Post direkt ausgehändigt.

9.)Widerrufsrecht:

 

Der Anbieter verkauft Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigungen. Diese sind gemäß § 312 g Absatz 2 Nr. 9 BGB von der Rückerstattung und vom Umtausch ausgeschlossen. Dies bedeutet, dass kein Widerrufsrecht hinsichtlich der über die Vorverkaufsstellen gekauften Eintrittskarten besteht.

10.) Stornierung/Nichtinanspruchnahme von Leistungen durch den Kunden:

 

Der Gast kann nach Vertragsschluss jederzeit den Rücktritt erklären. Maßgeblich ist der nachweisbare Zugang der Rücktrittserklärung beim Anbieter. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück steht dem Anbieter ein Aufwandsersatz zu, der wie folgt pauschalisiert geltend gemacht wird:

 

Rücktrittserklärungen, die bis 7 Tage vor dem vereinbarten Termin eingehen,  werden mit einer Servicegebühr von 5€ berechnet.

 

Absagen die nach dem 7. Tag vor dem vereinbarten Termin eintreffen werden mit 100% des Kaufpreises berechnet.

Die Rückerstattung erfolgt auf das anzugebende Konto des Gastes. Erstattet wird der Eintrittspreis abzgl. der genannten Servicegebühr.

Der Zugang zum Event erfolgt 120 Minuten vor Showbeginn. Es erfolgt eine manuelle Prüfung aller Eintrittskarten. Im Falle des zu späten Erscheinen des Gastes von mehr als 15 Minuten, nach Beginn der Show, besteht, aufgrund von organisatorischen Gründen, grundsätzlich kein Anspruch auf Zutritt. Spätere Eintreffen seitens des Gastes sind im Einzelfall anzumelden.

11.) Datenschutz, Vertraulichkeit:

 

Ihre personenbezogenen Daten können an Dritte weitergegeben oder sonst übermittelt werden, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. 

 

Zu einer Weitergabe von Informationen an Dritte kann es außerdem in folgenden Fällen kommen:

 

Gelegentlich sind wir für die Erbringung unserer Dienstleistungen auf uns vertraglich verbundene Fremdunternehmen und/oder externe Dienstleister angewiesen, beispielsweise in den Bereichen Kontaktaufnahme mit unseren Nutzern (per Post oder E-Mail), Pflege unserer Kundenlisten, Analyse unserer Datenbanken, Abwicklung von Zahlungen, etc. In solchen Fällen geben wir Informationen an diese Unternehmen bzw. Einzelpersonen weiter, um ihnen die weitere Bearbeitung zu ermöglichen.

 

Wenn es für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet. Dies geschieht nur, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges bzw. missbräuchliches Verhalten vorliegen.

 

Gesetzliche Pflichten: 

 

Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden. Weiterhin haben bestimmte Verbraucher- und Wettbewerbsschutzverbände einen gesetzlichen Anspruch auf Datenherausgabe.

 

Verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO ist: 

Darren Hilsmann

Robert-Koch-Str. 28

59077 Hamm

Ein Auskunftsbegehren seitens des Kunden kann zur Darstellung der über ihn gespeicherten personenbezogenen Daten jederzeit angefordert werden. Darüber hinaus kann der Nutzung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

 

Die Anforderung hat schriftlich per Mail oder auf dem Postweg zu erfolgen. Eine Antwort folgt per Mail oder auf dem Postweg.

 

E-Mail zur Kontaktaufnahme: info@cordeliasparks.de

 

Anschrift zur Kontaktaufnahme: Darren Hilsmann, Robert-Koch-Str. 28, 59077 Hamm

 

Für die Erhebung, Speicherung und Nutzung von personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung. 

12.) Höhere Gewalt:

 

Kann aufgrund einer „höheren Gewalt“ das geplante Event nicht stattfinden, ist eine Erstattung der bereits gekauften Eintrittsberechtigungen möglich. Die Gültigkeit der Zugangsberechtigungen bleibt bestehen und kann für zukünftige Events verwendet werden. 

 

In diesen Buchungsbedingungen bezieht sich der Begriff "höhere Gewalt" auf ein Ereignis, das der Anbieter der betreffenden Dienstleistung(en) trotz aller erforderlichen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte. Zu solchen Ereignissen kann Folgendes zählen: Krieg, Unruhen, Bürgerkrieg, terroristische Aktivitäten oder unmittelbare Gefahr durch terroristische Aktivitäten, Arbeitsstreitigkeiten, natürliche oder nukleare Katastrophen, bedrohliche Wetterbedingungen, Brand und alle gleichwertigen Ereignisse sowie behördlich angeordnete Quarantäne der beteiligten Personen die sich unserer Kontrolle entziehen.

13.) Erhalt von E-Mails:

 

Der Käufer stimmt im Zuge dieser AGB’s zu, dass er E-mails erhalten kann.

 

Die Zustimmung umfasst folgende Arten von E-Mail’s:

 

> Bestellbestätigung mit Zahlungsaufforderungen

 

> Zahlungsbestätigung

 

> Kontaktaufnahme bei Rückfragen zum gebuchten Event 

 

> Sendung von Informationen zum Event

 

> Weitere Arten von Mails im Zuge der Erfüllung des Vertrages

 

> Infomailing in Form eines Newsletters. Bis auf Wiederruf. 

14.) Verhalten des Kunden, Hausverweis, Ausschluss vom Event:

 

Bei dem Event handelt es sich um ein Live-Event. Der Gast verpflichtet sich keine audiovisuellen Aufnahmen des Events aufzunehmen, zu übertragen oder zu verbreiten. Dies bezieht sich auf private und kommerzielle Nutzungen. 

 

Der Veranstalter Behält behält sich das Recht vor, Personen oder Personengruppen vom Event auszuschließen bei:

 

> Homophoben, rassistischen, antisemitischen und/oder fremdenfeindlichen Äußerungen

 

> Hassreden

 

> Andere strafrechtlich Relevante Verhaltensweisen

 

Folgen:

 

> Ausschluss vom Event ohne Zahlung/Anspruch von Ersatzleistungen

 

> Anzeige der Straftat bei der jeweils zuständigen Behörde

 

15.) Ton-, Bild- und Filmaufnahmen:

 

Darren Hilsmann ist berechtigt, während des Events Ton-, Bild- und Filmaufnahmen von den Gästen zu erstellen, die für die Durchführung des Event notwendig sind.

 

Vom Kunden übertragenes Bild-, Film- und Tonmaterial kann im Einzelfall zu Werbezwecken verwendet werden. Vor der Verwendung wird der Kunde über den Wunsch der Verwendung informiert. Der Kunde kann diese Einwilligung jederzeit - spätestens bei Veröffentlichung zu Werbezwecken - widerrufen.

16.) Informationen zur vorherrschenden Covid-19-Pandemie

Die Gäste der Show haben sich selbstständig über die notwendigen Coronaschutzmaßnahmen zu informieren. Die Informationen können zum einen über die Informationsseiten des Landes NRW eingesehen werden und stehen darüber hinaus eine Woche vor der Show auch auf der Homepage des Veranstalters zur Verfügung (www.cordeliasparks.de).

Mit dem Kauf der Karten bestätigen die Käufer über dieses Thema informiert worden zu sein. Die ausgestellte Quittung zum Kauf der Eintrittskarte beinhaltet einen entsprechenden Hinweis.

Es ist zu beachten, dass der Einlass bei fehlender Vorlage von benötigen Dokumenten nicht erteilt werden kann. Eine Rückerstattung des bereits bezahlten Betrags ist im Einzelfall möglich aber nicht verpflichtend. Die Entscheidung erfolgt am Tag des Auftrittes per Einzelfallentscheidung durch den Veranstalter. 

Es gelten die zum Zeitpunkt der Show geldendenden Hygienemaßnahmen. Den Maßnahmen ist folge zu leisten.

17.) Gerichtsstand, anzuwendendes Recht und Salvatorische Klausel:

 

Gerichtsstand: 

Der Gerichtsstand ist - bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind - Sitz von Darren Hilsmann. 

 

Anzuwendendes Recht:

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland findet ausschließlich Anwendung.

 

Für Gäste gilt dies nur insoweit, als das dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Gast seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

 

Salvatorische Klausel:

Bei Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB’s entstehen keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.